Anschlußnähte

Anschlußnähte herstellen mit dem System Formbar maschinelles verlegen von Fugenbänder in verschiedenen Größen z.B 8/35mm, 10/40mm, 8/25mm – Nahtausbildung als Strasanaht –

Bitunaht

Bitunaht wird verwendet, um zwei Asphaltflächen die aneinandergebaut werden sollen, ab zu dichten.

Dies geschieht zum Beispiel beim Bau einer neuen Straße. Auf die schrägen Kanten der neuen Asphaltdecke wird polymermodifizierter Bitumen volldeckend angespritzt. Nach diesem Verfahren können auch Seitenflächen der abgeböschten Randbereiche versiegelt werden.

Fugenbänder

Sind Anschlüsse an eine bestehende Decke oder Bauteil in der Dicke der Asphaltdeckschicht mit einem schmelzbarem Bitumen-Dichtungsband.

Vor dem Einbau der Deckschicht wird die Wandung gesäubert, getrocknet und mit Voranstrich versehen. Anschließend wird das Dichtungsband an der zu verklebenden Seite angepresst.

Durch eine neu entwickelte Maschine können die Fugen- bänder maschinell angepresst werden. Dieser Prozess ist eine gleichwertige Alternative zum TOKOMAT und unterliegt anerkannten Richtlinien.

Formbar

Anschlußnähte herstellen mit dem System Formbar maschinelles verlegen von Fugenbänder in verschiedenen Größen z.B 8/35mm, 10/40mm, 8/25mm – Nahtausbildung als Strasanaht –

Anschlussnähte in der Ausführung Tokomat-Riegel oder Fugenband SK maschinell oder von Hand

Beton-, Asphalt-, Schneidetechnik und Fugenheißverguß
Roekens GmbH & Co. KG
Jacksonring 18a
48429 Rheine
(05971) 6 64 26
© 2019 Roekens GmbH & Co. KG